RSO-Therapie

Bei welchen Patienten ist diese Therapie geeignet?
Prinzipiell werden schmerzhaft geschwollene und bewegungseingeschränkte Gelenke behandelt
•    Patienten mit rheumatoider Arthritis
•    Patienten, die an aktivierten Arthrosen (schmerzhafte, gereizte Gelenksabnützung) leiden
•    Auch andere Formen von Gelenksentzündungen (beispielsweise Psoriasis-Arthritis, reaktive Monoarthritiden)
Bei einzelnen Gelenken können diese Beschwerden manchmal mit herkömmlichen (NSAR - nicht steroidale Antirheumatika) oder auch speziellen (DMARDs) entzündungshemmenden Medikamenten, Kortison und anderen Therapien (physikalische Therapie) nicht vollständig behandelt werden.
Der Gelenksschmerz dieser Patientengruppen wird durch eine lokale Entzündung hervorgerufen, die im Bereich der Gelenksinnenhaut ihren Sitz hat.
Die RSO Therapie kann hier als lokale Therapie helfen.